Aktuelle Blog-Beiträge

Der Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit.

 

Henry David Thoreau


          Die Natur ist voller Genie, voll Göttlichkeit, so dass auch nicht eine Schneeflocke ihrer formenden Hand entgeht. (Henry David Thoreau)


Ein Nebel macht die Dinge wunderschön.

Oscar Wilde


Ich wüsste gern, ob der Schnee

die Bäume und die Felder liebt,

wo er sie so zärtlich küsst.

 

Lewis Carroll


Weltknuddeltag

Am 21. Januar 2018 ist der Tag des Knuddelns oder auch Weltknuddeltag (engl. National Hug Day oder National Hugging Day). Der Aktionstag wurde erstmals am 21. Januar 1986 in der Stadt Caro (Michigan) begangen und hat sich seitdem in den USA, Kanada, England, Australen, Deutschland und Polen etabliert.

Mit dem Weltknuddeltag soll daran erinnert werden, wie schön eine herzliche und liebevolle Umarmung sein kann. Freunde und Familienmitglieder sollen ermutigt werden, sich zu umarmen. Initiiert wurde der Tag durch den Amerikaner Kevin Zaborney. Er wählte das Datum, da es genau zwischen Weihnachten und Valentinstag liegt. Zudem ist es während dieser Zeit oft kalt und viele Menschen deprimiert - ein idealer Zeitpunkt also, um sich mit einer Umarmung gegenseitig zu zeigen, dass man sich mag und nicht alleine ist.

Eins sollte man laut dem Erfinder des Weltknuddeltags jedoch nicht tun: auf die Straße rennen und wildfremde Menschen umarmen.

Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.



Glücksbringer...

Der 7. Januar 2018 ist der Tag des alten Gesteins in der Welt. Euch deshalb heute dieser Hühnergott als Glücksbringer...

 

„Der Hühnergott – das ist ein Meeressteinchen mit einem kleinen Loch. Man sagt, die Krimtataren hätten geglaubt, daß ein solches Steinchen, mit einem Faden an die Hühnerstange gehängt, das Federvieh zu verbesserter Legetätigkeit ansporne. Daher auch der Name Hühnergott. Später kam der Glaube hinzu, ein Hühnergott bringe auch den Menschen Glück. Mir scheint, ein bißchen glaubt jeder an solche Glücksbringer: die einen mit kindlich-vertrauensseliger Offenheit, die anderen heimlich, mit mürrischer Verbissenheit."

 

(Jewgeni Jewtuschenko)



Neujahrswünsche eines Dorfpfarrers im Jahre 1864

Wünsche eines Dorfpfarrers in Mecklenburg, die er in seiner Neujahrspredigt am 1. Januar 1864 äußerte

 

Das neue Jahr sei ein Jahr des Lichtes,

der Liebe und des Schaffens.

Bringe den Menschen die Krone des Lebens

und lasse die Kronen dieses Lebens menschlich sein.

Setze dem Überfluß Grenzen und lasse die Grenzen überflüssig werden.

Gib allem Glauben seine Freiheit und mache die Freiheit zum Glauben aller.

Nimm den Ehefrauen das letzte Wort und erinnere die Ehemänner dagegen an ihr erstes.

Lasse die Leute kein falsches Geld machen aber auch das Geld keine falschen Leute.

Gib den Regierungen ein besseres Deutsch und den Deutschen bessere Regierungen.

Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit und der Wahrheit mehr Freunde.

Gib den Gutgesinnten eine gute Gesinnung;

lasse die Wissenschaft Wissen schaffen.

Und lasse die, die rechtschaffen sind,

auch Recht schaffen,

Lasse uns nicht vergessen,

daß wir alle von Gottes Gnaden sind und daß alle allerhöchsten Menschen Demokraten waren.

Gib unserem Verstand Herz und unserem Herzen Verstand,

auf daß unsere Seele schon hier selig wird.

Sorge dafür, daß wir alle in den Himmel kommen -

aber noch lange nicht!

Unbekannt 



Sehnsucht nach Meer...

Strandlust

Gern bin ich allein an des Meeres Strand,
Wenn der Sturmwind heult und die See geht hohl,
Wenn die Wogen mit Macht rollen zu Land,
O wie wird mir so kühn und so wonnig und wohl!

Die segelnde Möwe, sie rufen ihren Gruß
Hoch oben aus jagenden Wolken herab;
Die schäumende Woge, sie leckt meinen Fuß,
Als wüssten sie beide, wie gern ich sie hab’.

Und der Sturm, der lustig das Haar mir zaust,
Und die Möw’ und die Wolke, die droben zieht,
Und das Meer, das da vor mir brandet und braust,
Sie lehren mich alle manch herrliches Lied.

Doch des Lebens erbärmlicher Sorgendrang,
O wie sinkt er zurück, wie vergess’ ich ihn,
Wenn die Wogenmusik und der Sturmgesang
Durch das hoch aufschauernde Herz mir ziehn!

 

Hermann Allmers (1821 – 1902)



Ein stilles besinnliches Fest und alles Liebe fürs 2018er !

In der Heiligen Nacht tritt man gern einmal aus der Tür
und steht allein unter dem Himmel, nur um zu spüren, 
wie still es ist, wie alles den Atem anhält, um auf das 
Wunder zu warten.

Karl Heinrich Waggerl


Alles Liebe euch zum Advent

Die Adventszeit beginnt in den Herzen

eines jeden Menschen.

Licht ist etwas, das sich im Inneren entfaltet

und nach außen strahlt.

 

Gudrun Kropp


Gedanken zum Totensonntag

Der vollkommen Erleuchtete weiß, dass Leben und Tod den Wellen im Ozean gleichen, die kommen und gehen, und er weiß auch, dass hinter allen Phänomenen etwas liegt, das niemals stirbt, weil es nie geboren wurde. Daher hat er keine Angst vor dem Tod, weder dem eigenen noch dem anderer. Weiß er doch, dass alles wiedergeboren wird, gemäß seines Karmas.

 

Philip Kapleau


Diamantene Hochzeit

Die Ehe ist ein Kunstwerk der Liebe,

Werk des Könnens, an dem beide bauen,

ändern, korrigieren und neu gestalten –

ein ganzes Leben hindurch.

 

 

Fritz Leist



Babybauch - Shooting am Strand

Be realistic – plan for a miracle.

(Sei realistisch – plane ein Wunder.)

 

Osho


Am Wasser

Das Wasser ist das schönste Ding der Welt. -  

 

Thales von Milet


Herbst

Der Herbst ist ein zweiter Frühling, wo jedes Blatt zur Blüte wird.

 

Albert Camus

Sehnsucht nach Meer

So groß und einfach die Welt am Strand,

nur Wind und Wolken, nur Meer und Sand.

 

 

Dr. Carl Peter Fröhling


Auf der Peene unterwegs - Juli 2017

Ich bin dankbar für meine Kindheit, groß geworden am Wasser, an der Peene. Meine Eltern hatten ein Motorboot, auf dem wir die Wochenenden verbrachten, sobald es das Wetter zuließ. Ich verbinde, wenn ich heute auf der Peene unterwegs bin, immer meine Kindheit damit. Der morgendliche Dunst über dem Wasser, dieser Frieden, Haubentaucher, Enten, Froschgequake im Schilf, aus dem Wasser springende Fische... Damals konnte man noch an der Schilfkante festmachen. Oft ging es aber in einen der Torfkanäle, noch mehr unberührte Natur, Seerosen, Schlingpflanzen. 

Als ich kürzlich eine Bootstour von Anklam nach Stolpe und zurück machte, rührte mich die Schönheit des Flusses so, dass ich einfach nur fotografieren musste. Auch wenn hier die  Peene schon breiter und weniger malerisch ist, so ist sie doch betörend schön.

Ich setze ich eine Verlinkung zu dem Video, welches ich aus den Fotos erstellt habe. - Viel Spaß!

 


Lucie -  Juni 2017

Was für eine süße Maus...

Ich danke Mireille und Claas, dass ich die Kleine fotografieren durfte.

Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels, sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.

Friedrich Schleiermacher

 


Sie haben sich getraut - Mai 2017

Wenn ich dein bin, bin ich erst ganz mein.

Michelangelo


Newborn-Shooting im Mai 2017

Da hatte ich aber einen Wonneproppen vor der Linse... Nun, er hatte auch durchweg Hunger, einfach süß. Ein Neugeborenes zu fotografieren ist einfach immer wieder schön. - Danke, dass ich es durfte ;)



Min lütt Schieter...

Heute mal ein paar Momentaufnahmen von meinem kleinen Liebling...

März 2017

 

Wenn du ein Kind siehst,

hast du Gott auf frischer Tat ertappt.

 

Martin Luther



Warnemünde

März 2017

 

„Das Meer ist keine Landschaft, es ist das Erlebnis der Ewigkeit.“

 

Thomas Mann


Twins

Februar 2017

 

Jetzt war es soweit. Die Zwillinge sind gesund und munter auf die Welt gekommen - Karl und Martha.

Beide sooo süß. Immer wieder ist es ein Wunder und für mich eine Ehre, dieses in meinen Bildern festhalten zu dürfen. Danke Susann Luise!

“Wer sagt, es gibt sieben Wunder auf dieser Welt, hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt. Wer sagt, Reichtum ist alles, hat nie ein Kind lächeln gesehen. Wer sagt, diese Welt sei nicht mehr zu retten, hat vergessen, daß Kinder Hoffnung bedeuten”.

 

Honoré de Balzac


© H.Voß
© H.Voß

„Das Leben schafft Dramen - die würden wir keinem Dramatiker glauben. Und die Abendsonne malt Farben - die wären auf der Leinwand ein unerträglicher Kitsch."

 

Oswald Bumke



Morgenspaziergang am Strand von Dierhagen

Anzuschauen ist freilich in Kunst und Leben das Höchste.

 

Christian Friedrich Hebbel 


Es gibt wohl kaum ein größeres Wunder...

Dezember 2016

Endlich einmal wieder einen Babybauch! - Ich durfte an diesem kleinen Wunder teilhaben. Zwei kleine Mäuse kuscheln sich da in Mamas Bauch. Es war ein schöner Nachmittag mit den beiden werdenden Eltern Susann und Philipp. Ich danke den beiden, dass ich ein paar Fotos zeigen darf.

 

 

 

 

Da werden Hände sein, die Dich tragen

und Arme, in denen Du sicher bist

und Menschen, die Dir ohne Fragen zeigen,

 

dass Du willkommen bist.



Zauberhafte Hochzeit auf Schloss Boitzenburg

Juli 2016

Wieder haben sich zwei getraut. - Jessica und Mario gaben sich das Ja- Wort auf Schloss Boitzenburg. Das ist ein zauberhafter Ort dafür. Auf einem Berg befindet sich auf dem Schlossgelände der Apollotempel, versteckt im Wald. Während die Hochzeitsgäste den Weg dorthin zu Fuß zurücklegten, kam das Brautpaar mit einer Pferdekutsche zur Trauung.

Nach der Zeremonie fanden die weiteren Feierlichkeiten auf der großzügigen Schlossterasse statt. Das weiträumige Gelände liegt direkt an einem See. 

Ich wünsche dem Paar für den gemeinsamen Weg viel Glück und kann allen, die einen romantischen Ort für ihre Hochzeit suchen, Schloss Boitzenburg durchaus empfehlen.

 


Ich liebe dich.....

Yvonne und Mario gaben sich in der romantischen Kapelle in Mellenau, Boitzenburger Land, das Ja - Wort. Ich durfte die Beiden den ganzen Tag begleiten bei den Vorbereitungen, bei der ergreifenden Trauung, bei der tollen Feier. - Vergrößere die Bilder mit einem Klick!

 

Ich bedanke mich, dass ich einige Fotos vom Paar- Shooting zeigen darf und wünsche euch für die gemeinsame Zukunft alles Liebe. - eure Heike



Hochzeitsreportage

20. Mai 2016

 

In der letzten Woche haben sie sich getraut. Bei traumhaftem Wetter feierten sie ihren großen Tag. - Ihr Beiden wart so wundervoll, habt gestrahlt wie der Himmel! Ich wünsche euch, dass ihr euren gemeinsamen Weg weiterhin so glücklich beschreitet, dass ihr auch die Klippen erfolgreich umschifft und Schwierigkeiten mit Kraft, Mut und Verständnis meistert. 

Vielen Dank, dass ich diese Fotos hier zeigen darf.

Ich drück euch, Heike

 

 

 

 

 

„Für die Welt bist du irgendjemand,

aber für irgendjemand bist du die Welt.“

(Erich Fried)


© Heike Voß

 


Die Nachtigall...

Pauline Lichtenberg.An unsere Liebe

 

24.April 2016

Heute mal eine der Bildbearbeitungen zu den Gedichten meiner Lütten.

 

 

 

  

 

Die Nachtigall singt ihr den Morgen.

Er hat sie zu ihr gesandt.

Es verfliegen ihre Sorgen, 

sind im Sonnenlicht verbrannt.


Ob ein Fotoshooting für Newborn, Baby, Kleinkind, Familie, Pärchen oder Porträts- ich komme als mobile Fotografin zu euch nach Hause, egal ob ihr in Greifswald, Anklam, Demmin oder auf der Insel Usedom wohnt. Ich bin als Fotografin für Neugeborenen & Familienfotografie im Nordosten unterwegs und begleite mit meiner Kamera auch Hochzeiten und Familienfeiern, zum Beispiel Jubiläen.